RSV Eintracht 1949 - News | RSV Eintracht 1949
Warning: filemtime(): stat failed for templates/rsv2020/css/joom.less in /homepages/45/d29226901/htdocs/RSV2020/CMS/templates/rsv2020/less/lessc.inc.php on line 1700
basketball badminton Geraetturnen Handball Kinderturnen fussball Gymnastik judo leichtathletik volleyball

AOK Spakasseemb skalliert 50pxAutohaus Boettche 50pxGrabownhhotelsposv      BBIS skalliert 50pxMobileDe skalliert 50pxTBR skalliert 50pxSelgros skalliert 50px

Fussballjugend

Bei RSV spielen 60 Mädchen von der B- bis zur E-Jugend Fussball. Mit viel Spaß und Leidenschaft gehen die Trainer und auch die Spielerinnen an das bis zu dreimal wöchigen Training ran.

easy2coach - Login

Vertragsverlängerung mit MBS für Fußballjugend

mbs3 5c88cEine gute Nachricht gibt es für unsere quantitativ größte Abteilung zu vermelden, denn die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam hat den bereits bestehenden Sponsoringvertrag mit der Fußballjugend um eine weitere Saision verlängert. Die Unterschriften auf den neuen Kontrakt setzten hierbei Ingo Ruppert, Filialdirekter der MBS in Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow, Vereinspräsident Michael Grunwaldt sowie Andreas Zahn als Vorstandsmitglied für Leistungssport. "Wir freuen uns, dass mit der MBS ein langjähriger und sehr wichtiger Partner weiterhin die so wichtige Nachwuchsarbeit im Verein, und hier explizit in der Fußballjugend, unterstützt."

 

Diese Seite ist nicht mehr aktuell, bitte besuchen Sie: http://rsv-eintracht-fussballjugend.de

Diese Seite ist nicht mehr aktuell, bitte besuchen Sie: http://rsv-eintracht-fussballjugend.de


Fußballjugend - News

E6 Mädchen schlägt man nicht

Turbine 8ae92

Erschöpfte Krieger einer ausgebluteten Mannschaft Die tapferen Jungs von Michael Luniak hatten heute eine besonders schwere Aufgabe zu bewältigen. Sie, die legendäre Mannschaft, die wie keine andere durch höhere Mannschaften ausgeblutet wurde. Warum fragt man sich. Es kann nur am Vertrauen liegen, in diese Mannschaft, die wie keine andere zu einem Team zusammengeschweißt ist. Hier gibt es keine schwächeren Spieler, hier gibt es noch die "elf Freunde", auch wenn heutzutage nur noch acht Kinder um die Ehre kämpfen dürfen. Ein Glück, denn mehr Spieler gibt es nicht mehr. Was sind das für kleine Helden, die geplagt von kleinen wie größeren Blessuren, sich ohne zögern in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Gegner war die Mädchenmannschaft von Turbine Potsdam, einem Verein, für den professionelles Training besonders wichtig ist. Die Mädchen sind ein Jahr älter, manchmal ein wenig zu statisch aber technisch brillant. Das einige der Mädchen körperlich schon ausgewachsen waren, zeigte sich beim ersten Gegentor: Die linke Flügelstürmerin hat kaum die Mittellinie überschritten, lupft den Ball hoch und donnert ihn über 30 Meter unhaltbar für den tapferen Torhüter unter die Latte. So sollten noch drei weitere Tore fallen, unhaltbar für die Jungs, die manchmal mehr Kavalier als verbissener Gegner von Mädchen waren, die mit einem Lächeln unbarmherzig Distanzschüsse vollführten. Doch zunächst sollte der Ausgleich kommen. Die Jungs agierten allgemein geschmeidiger als Turbine, jede Bewegung ergab sich aus der vorhergehenden und Zweikämpfe wurden angenommen. Es sollte doch nicht reichen. Den Ausgleich gab die Schußkraft der 50 Prozent schwereren Mädels und der Kräfteschwund unserer kleinen Helden, denen kein Auswechselspieler zur Verfügung steht. So bleibt uns nur der Respekt vor den Mädchen von Turbine und unseren Jungs, von denen man sich mehr wünscht in unserem Land. Jörg Blichmann für die E6 von Michael Luniak. Wir ziehen unseren Hut.

Fußballjugend - News

F2 holt zweiten Saisonsieg

Am heutigen Sonntagmorgen waren die jungen Kicker der F2 vom RSV Eintracht 1949 e.V. wieder gefordert. Es stand das dritte Heimspiel in dieser Saison an, nach zuvor zwei Heimniederlagen sollte endlich der erste Heimdreier klar gemacht werden. Der Gegner war die Jahrgangsältere Mannschaft der SG Michendorf gleichbedeutend war es das Duell Tabellen Achter gegen Tabellen Elfter. Nach dem Sieg am vergangen Spieltag bei der SV Grün-Weiß Brieselang wurde diese Woche im Training hart gearbeitet um das heutige Spiel wieder als Gewinner zu verlassen. Die engagierte Trainingsleistung unter Woche brachte den ersten Heimsieg, dazu im Detail nun mehr.

Weiterlesen...

Fußballjugend - News

F1 weiter auf Erfolgskurs

20130914 090013 01c0cNach der ersten (verdienten) Niederlage am letzten Spieltag gegen den FSV Babelsberg 74 galt es Samstag früh daheim die in drei Spielen siegreichen Gästen von Blau-Gelb Falkensee zu empfangen. Und die letzten beiden Trainingseinheiten schienen bei den Spielern in den Köpfen geblieben zu sein. Bissig und spielfreudig von der ersten Minute an zeigte die F1 in der ersten Halbzeit ihre beste Saisonleistung. Grundsolider Spielaufbau, der Blick für den freien Mitspieler und ein Passspiel wie aus dem Lehrbuch verzückten Trainer, Eltern und Zuschauer. Gepaart wurde dies mit dem Willen dieses Spiel zu gewinnen und Freude am Spiel. Großartig Jungs, hier habt Ihr gezeigt was Ihr schon könnt!!!

Weiterlesen...

Schrieb der Berichterstatter zum letzten Spiel noch euphorisch von den Tarnkappen-Zwergen, so hätte ein kurzer Blick in Richard Wagners Opernwerk bereits die Schattenseiten aufzeigen können, die wir nun auf dem „Grünen Hügel“ von Saarmund erleben mussten.

Nach dem tollen 1:1 in Ruhlsdorf ging es für unsere Mini-Siegfriede zum SV Wilhelmshorst, genauer gesagt nach Saarmund, da es in Wilhelmshorst keinen Fußballplatz gibt. Es wurde mit der gleichen Aufstellung wie im letzten Spiel begonnen, als zwölfter Spieler stieß erstmals Anton zur Mannschaft dazu.

Doch nach nur gut 60 Sekunden begann die „Götterdämmerung“: Der linke Stürmer mit der Nummer 20 von Wilhelmshorst, nennen wir ihn mangels genauerer Informationen einfach „Hagen“, entdeckte die Schwachstelle unserer kleinen Helden: hohe Weitschüsse. Es war von Anfang der Saison an klar, dass hohe Fernschüsse allein durch die körperlichen Voraussetzungen unsere 5- und 6-jährigen Jungs ein neuralgischer Punkt sein würden. Doch bisher war es unseren Jungs (mit Ausnahme der ersten Halbzeit gegen Teltow) hervorragend gelungen, diese im Vorfeld zu verhindern. Diesmal gelang dies leider so überhaupt nicht. Als hätten die Jungs alles vergessen, was sie in der letzten Woche noch richtig gemacht haben, ging es weiter. Hinten nicht konsequent, im Mittelfeld konfus und vorne zu statisch, nahm das Schicksal seinen Lauf. Auf den Geschmack gekommen, schossen „Hagen“ und seine Mitspieler unsere überforderten Jungs bis zur Pause mit 9:0 geradezu ab. Natürlich hätten zwei, drei Bälle auch nicht reingehen müssen, aber dennoch konnte einem Gregor im Tor nur leidtun, wie er von seinen Vorderleuten in Stich gelassen wurde.

Wie aber auch schon bei der ersten Niederlage in Teltow gab einem zumindest die zweite Halbzeit etwas Hoffnung: Nun wurde endlich gekämpft und das Spiel zumindest annähernd offen gestaltet. Begünstigt wurde dies allerdings auch durch die zeitweilige Auswechslung von „Hagen“, der insgesamt wohl allein 9 Tore geschossen hat. So absurd dies klingen mag, von der Spielanlage her waren unsere Jungs – wenn sie denn die Lethargie und Konfusion einmal abschütteln konnten – sogar etwas reifer als ihre älteren Gegner, gegen das kraftvolle „Kick-and-Rush“ wirkte sich dies leider überhaupt nicht auf das Ergebnis aus. Es gelangen so in der zweiten Halbzeit aber wenigstens drei-vier halbwegs ansehnliche Offensiv-Ansätze unserer Jungs und auf der anderen Seite konnte zwar die Zweistelligkeit des Ergebnisses nicht ganz verhindert werden, aber es fielen auch nur noch zwei Gegentore. Schade dennoch, dass Anton, der sich bei seinem Debüt kämpferisch ganz stark präsentierte, keine erfreulichere Premiere vergönnt war.

Fußballjugend - News

E7 gegen Concordia Nowawes I

Auch das dritte Punktspiel in dieser Saison haben wir erfolgreich beendet. Nach einem etwas schleppenden Anfang und gegenseitigen Abtasten der Spieler fiel das erste Tor für die E7 durch Florian in der zweiten Hälfte der ersten Spielzeit. Durch ein Handspiel der gegnerischen Mannschaft gab es für uns einen Elf-Meter, dieser konnte auch durch einen Nachschuss leider nicht umgesetzt werden, wurde aber durch weitere Tore in der ersten Halbzeit von Paul D. und Gustav wieder wettgemacht. In der zweiten Halbzeit ging es relativ unspektakulär weiter, d. h. das Spiel fand fast vor dem Tor der gegnerischen Mannschaft statt. Weitere Tortreffer durch Nils (2x) und Paul B. In den letzten Spielminuten wurden unsere Jungs ein wenig zu offensiv und kassierten dadurch ein Gegentor. Das Spiel endete mit einem verdienten 6 : 1 für die E7.

Am 6. Spieltag der A-Jugend Brandenburgliga gab es das zweite Duell der Aufsteiger. Zu Gast auf den Kiebitzbergen war Grün-Weiss Ahrensfelde. Die 30 Zuschauer sahen eine unterhaltsame Partie, geprägt durch die Gastgeber in Blau. In Hälfte eins bot sich ein Spiel auf einer Hälfte. Luca Krüsemann (12., 16.), Justin Milles (33.) und Tarig Rashied (37.) trafen zur 4:0 Pausenführung. Hochverdient zu diesem Zeitpunkt. In der zweiten Spielhälfte investierten die Gastgeber noch mehr für das Spiel, die Gäste aus Ahrensfelde ließen das Debakel kampflos über sich ergehen. Phillip Hetzschold (48., 59.), erneut Luca Krüsemann (63., 71.), Kevin Wüstenhagen (72.), Niklas Rietz (76.) und Moritz Guhl (81.) machten den 11:0 Kantersieg perfekt. Die U19 bot ein gutes Spiel, besonders in der Vorwärtsbewegung bewies man Konsequenz und Torhunger. Am nächsten Sonntag trifft die U19 auf die Preussen aus Blankenfelde.

Am heutigen Sonntagmorgen waren die jungen Kicker der F2 vom RSV Eintracht 1949 e.V. wieder gefordert. Es stand das dritte Heimspiel in dieser Saison an, nach zuvor zwei Heimniederlagen sollte endlich der erste Heimdreier klar gemacht werden. Der Gegner war die Jahrgangsältere Mannschaft der SG Michendorf gleichbedeutend war es das Duell Tabellen Achter gegen Tabellen Elfter. Nach dem Sieg am vergangen Spieltag bei der SV Grün-Weiß Brieselang wurde diese Woche im Training hart gearbeitet um das heutige Spiel wieder als Gewinner zu verlassen. Die engagierte Trainingsleistung unter Woche brachte den ersten Heimsieg, dazu im Detail nun mehr.

Weiterlesen...

RSV Eintracht 1949 e. V.
Heinrich-Zille-Straße 32
14532 Stahnsdorf
Deutschland
Tel.: 03329 / 697496
Fax: 03329 / 697563